Preisunterschiede bei Osmoseanlagen

 


Preisunterschiede bei Osmoseanlagen - Wie bildet sich der Preis einer Osmoseanlage?

Mit einer Osmoseanlage holen Sie sich beste Technologie zur Wasseraufbereitung und letztendlich beste sowie einzigartige Wasserqualität zu Ihnen nach Hause. Doch der Markt der Wasserfilter und Osmoseanlagen in Deutschland ist groß. Viele Billiganbieter sorgen mit Dumpingpreisen, bei denen Osmoseanlagen zwischen 100-200 Euro verkauft werden, für enorme Preisunterschiede. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, möchten wir Ihnen nachstehend aufzeigen, wie die Preisunterschiede bei Osmoseanlagen zustande kommen und warum Sie sich vor Billiganbietern in Acht nehmen sollten.
 

1. Vorhandensein einer Keimsperre bestimmt maßgeblich den Preis
Viele Dumping-Anbieter bieten Ihre Anlagen für 100 bis 200 Euro über Internet und Ebay an. Doch Vorsicht, die günstigen Preise sind vor allem darin begründet, dass solche Osmoseanlagen ohne Keimsperre nach amerikanischen Vorbild - in Amerika besitzt fast jeder zweite Haushalt eine Osmoseanlage – angeboten werden. Doch die Ausgangssituation zwischen amerikanischen Leitungswasser und deutschem Leitungswasser ist eine wesentlich andere. Denn während in den USA das Leitungswasser ständig gechlort wird, wird das Trinkwasser in Deutschland nur selten gechlort, was das Vorhandensein einer Keimsperre absolut notwendig macht. Eine Osmoseanlage ohne Keimsperre ist zwar günstig, verkeimt jedoch schnell und schadet letztendlich mehr als sie hilft. Achten Sie daher auf das Vorhandensein einer Keimsperre. 


2. Preis durch Qualität der Vorfilter beeinflusst

Der Einsatz leistungsstarker Vorfilter ist von Vorteil, da Verunreinigungen bereits vor der Osmosemembran signifikant entfernt und so die Leistungsfähigkeit sowie die Haltbarkeit der Osmosemembran positiv beeinflusst werden. Schwache Vorfilter führen zwar zu einem günstigen Preis, lassen jedoch das Herzstück der Osmoseanlage, die Osmosemembran, schnell verschleißen. Die Qualität der Vorfilter kann mittels angegebener Mikron-Werte, bezogen auf die Filterfeinheit, ermittelt werden. Je kleiner der Mikron-Wert, desto feiner und leistungsstärker ist der Filter. Achten Sie daher auf leistungsstarke Vorfilter.



3. Qualität der Osmosemembran bestimmt über Kapazität, Lebensdauer sowie Freude am Produkt  und beeinflusst maßgeblich den Preis
Vor allem die Qualität der Osmosemembran bestimmt über die Lebensdauer sowie die Leistungsfähigkeit einer Osmoseanlage und entscheidet letztendlich wie viel Freude Sie langfristig mit Ihrem Produkt haben werden. Zum einen werden die Filterleistungen in GPD (Gallonen pro Tag / 1 Gallone = 3,79 Liter) angegeben (je höher desto besser) und zum anderen bestimmt der Mikron-Wert der Osmosemembran über die Filterfeinheit (je kleiner desto besser) und folglich über Qualität. Achten Sie daher auf eine leistungsstarke Osmosemembran.


4. Material für Schläuche und Zuleitungen vom Preis abhängig


Dumpingpreis-Anlagen sind meist aus billigsten, recycelten und mit Schadstoffen belasteten Kunststoffen hergestellte Anlagen. Zum einen geben die Anlagen die Schadstoffe in das Wasser ab und zum anderen werden die Schlauchanschlüsse mit der Zeit brüchig, so dass ein Wasserschaden vorprogrammiert ist. Folglich bestimmen auch die Qualität der Zuleitungen und deren Verarbeitung den Preis einer Osmoseanlage. Achten Sie daher auf das Material der Zuleitungen.



5. Wasserstopp als Notwendiges Zubehörteil

Jede Osmoseanlage sollte über einen Wasserstopp verfügen, der bei einer Undichtigkeit die Wasserzufuhr sofort unterbricht. Bei günstigen Anlagen werden Sie keinen Wasserstopp dabei haben, aber auch bei preisintensiveren Osmoseanlagen sollten Sie explizit darauf achten. Achten Sie daher auf das Vorhandensein eines Wasserstopps.


6. Beratungsleistung in den Preis einberechnet

Mit dem Kauf einer Osmoseanlage holen Sie sich höchstentwickelte Technologie zur Wasseraufbereitung in Ihr Zuhause. Um in Sachen Kaufberatung, Produktsupport oder allgemeine Fragen eine kompetente Beratung zu erhalten, sollten Sie auf eine seriöse Firma mit Sitz in Deutschland achten. Das Team der Wasserfilter Experten steht Ihnen für eine kompetente Beratung jederzeit gern telefonisch unter 02645 – 5225111 oder per Mail unter info@wasserfilter-experten.de zur Verfügung.

7. Zusammenfassung - Preis beeinflussende Faktoren

Die Preisunterschiede bei Osmoseanlagen können durchaus gravierend sein. Doch meist sind die Preisunterschiede auch begründet. Kaufinteressenten sollten sich keineswegs von einem günstigen Preis verleiten lassen, sondern stehts hinterfragen was die Osmoseanlage kann (siehe auch Kauf einer Osmoseanlage). Nachstehend finden Sie noch einmal alle Preis beeinflussenden Faktoren.
 
  • Keimsperre
  • Qualität der Vorfilter (Angabe der Filterfeinheit in Mikron; je kleiner desto feiner, desto besser)
  • Qualität der Osmosemembran
  • Material für Schläuche und Zuleitungen
  • Wasserstopp
  • Beratung / Support